Hospitality Leaders Hospitality Leaders Menu 0
Google Translate
Deutsch, Hottelling, Marketing & PR, Rundschreiben

Brückentage 2018: Tipps zur Optimierung der arbeitsfreien Tage im neuen Jahr – Ratgeber für Hotelmarketing

Profile Photo By: Carsten Hennig
January 2, 2018

Brückentage 2018: Tipps zur Optimierung der arbeitsfreien Tage im neuen Jahr – Ratgeber für Hotelmarketing

Düsseldorf, 02. Januar 2018 –
Zuerst die gute Nachricht: 2018 ist ein arbeitnehmerfreundliches Jahr! Außergewöhnlich viele Feiertage fallen auf einen Werktag und nicht auf das Wochenende. Oft liegen die Feiertage in der Wochenmitte, so dass Arbeitnehmer mit ein oder zwei eingesetzen Urlaubstagen ein XXL-Wochenende bekommen. Aber diese Brückentage sind begehrt, darum heißt es jetzt: schnell handeln. Denn in den meisten Firmen wird der Urlaub nach dem Motto “Wer zuerst kommt, mahlt zuerst!” vergeben. Welche Tage sich in 2018 als Brückentage anbieten, wissen Arag-Experten. Wichtige Hintergrundinfos für’s Hotelmarketing: Animieren Sie jetzt Ihre Gäste zu Kurzreisen, mit passenden Arrangements.

Alle Jahre wieder
Das Osterfest beschert den Arbeitnehmern jedes Jahr ein langes Wochenende, denn Karfreitag fällt nun einmal auf einen Freitag, Ostermontag auf einen Montag. Daran ändert sich – wen wundert’s –auch in diesem Jahr nichts. Und 39 Tage nach Ostern ist Christi Himmelfahrt – wie jedes Jahr ein Donnerstag. Der nachfolgende Freitag ist also ein klassischer Brückentag, um das Wochenende zu verlängern. In diesem Jahr fällt er auf den 11. Mai. Es folgt das nächste lange Wochenende, Pfingstmontag sei Dank, vom 19. bis zum 21. Mai. Auch Fronleichnam wird jedes Jahr an einem Donnerstag begangen. Diesmal am 31. Mai, wenn auch nicht überall.

Tag der Arbeit 
Der 1. Mai fällt in diesem Jahr auf einen Dienstag. Mit einem Urlaubstag lässt sich das Wochenende also leicht verlängern. Wenn Ihnen das nicht reicht, können Sie auch den Tag der Arbeit und Christi Himmelfahrt verbinden. Wenn Sie zwischen dem 28. April und dem 13. Mai acht Urlaubstage einsetzen, habe Sie 16 Tage am Stück frei – vorausgesetzt, in Ihrer Firma sind Samstage und Sonntag frei. 

Mittwoch ist Feiertag 
Fällt ein Feiertag auf einen Mittwoch, können Arbeitnehmer mit nur zwei eingesetzten Urlaubstagen fünf Tage am Stück frei machen – das reicht schon für einen Kurztrip oder eine Städtereise. Dafür bietet sich in diesem Jahr der Tag der Deutschen Einheit an: Der 3. Oktober 2018 ist ein Mittwoch. Genauso wie der 8. August – das Augsburger Friedensfest – und der 15. August – Mariä Himmelfahrt. In den Genuss dieser Feiertage kommen aber nur wenige. Das gleiche gilt für die letzten Wochenmitten, die in diesem Jahr Feiertage sind; der Reformationstag am 31. Oktober und der Buß- und Bettag am 21. November. 

Allerheiligen
Allerheiligen am 1. November ist vielerorts ein stiller Feiertag. Das kann zu einiger Verwirrung führen, denn immer öfter werden am Vorabend von Allerheiligen mehr oder weniger ausufernde Halloween-Partys gefeiert. Das ist auch erlaubt. Verboten sind an Allerheiligen hingegen öffentliche
Tanzveranstaltungen sowie laute Musik in Kneipen und Discos – allerdings nur von 5 bis 18 Uhr. Um 5 Uhr muss also Schluss sein mit der Halloween-Party. Wenn Ihnen dann der Feiertag zum Ausschlafen nicht reicht, nehmen Sie doch am Freitag, dem 2. November Urlaub. Mit einem eingesetzten Urlaubstag haben Sie dann vier Tage am Stück frei.

Jetzt schon an Weihnachten denken? 
Schaden kann das laut Arag-Experten nicht. Denn die Brückentage um Weihnachten und Jahreswechsel sind traditionell sehr begehrt. Und in 2018/2019 ist hier einiges drin: Heiligabend ist ein Montag – so dass dann sicher nur arbeitet, wer unbedingt muss. Denn mit einem eingesetzten Urlaubstag – am 24. Dezember – hat man fünf Tage am Stück frei. Wer vom 22. Dezember bis zum Jahreswechsel Urlaub nimmt, kommt mit nur vier eingesetzten Urlaubstagen sogar auf elf freie Tage an einem Stück. 

Gefragt sind weiterhin Genuss- und Wellness-Kurzreisen, darunter

  • Kochkurse
  • Degustationen
  • Kurzschulungen zu regionalen Lebensmitteln (Jagd/Ernte von Rohwaren)
  • Fitness- und Sport-Schnupperkurse (z.B. Golf, Power Walking, Kitesurfen etc.)
  • Wellness- und Spa-Anwendungen

Die Arrangements für Kurzreisen sollten sie für das digitale Marketing entsprechend aufbereiten:

  1. Gut verschlagwortet (SEO) als Übersicht auf der eigenen Hotel-Webseite
  2. In der eigenen Hotel-Buchungsmaschine (Internet Booking Engine/IBE) als Arrangement direkt buchbar
  3. Blog-Beiträge und Social Postings frühzeitig zur Jahresplanung

außergewöhnliche Marketingideen für Ihr Hotel:

Rent a dog
Hunde, die Gäste an der Rezeption begrüßen und ausgeführt werden möchten, gibt es bereirts seit Jahren. Keim Empfang ist herzlicher für Hunde-Liebhaber als ein freudiges, schwanzwedelndes Wollknäuel beim Check-in. Besonders für Singles, Paare oder alleinreisende ältere Gäste lohnt sich “Rent a dog”, wie es Katrin Rösemeier mit “Blue Bello” (http://www.bluebello.de) vormacht.

Außergewöhnliche Kochkurse, z.B. Meisterklasse Food-Pairing
Kochkurse sind nichts Neues, jedoch die Themenvielfalt erlaubt stets erhellende Wissens-Kurse. In der Königsklasse geht es um anspruchsvolles Food-Pairing, u.a. die richtigen Weine zu den richtigen Speisen, die Kombination von Aromen, Gewürzen und Kräutern und vieles mehr. Lassen Sie Ihre Gäste mit Kursen im Food-Pairing – idealerweise mehrere kurzweilige Wochenende-Kurse mit erfahrenen und namhaften Spitzenköchen – bezaubern. Höhepunkt sollte jeweils eine fulminante Küchenparty sein.

Gastro-Sex für Männer – Neueste Küchentechnik mit Chefkoch testen
“Gastro-Sex” ist der neue Trend für Männer: Kochbegeisterte und technikaffine Herren stürzen sich in das Abenteuer Haute Cusisine unter Einsatz innovativer und modernster Gartechnologie. Laden Sie zu einem “Sex-Abenteuer” der außergewöhnlichen Art ein: Neueste Küchentechnik wird mit erfahrenen Chefköchen ausgiebig getestet und ein Menü der Sterneklasse gemeinsam kreiert. Als Technikpartner stehen namhafte Küchentechnik-Lieferanten bereit. Zum Hintergrund empfehlen wir das Sachbuch “Der gastrosexuelle Mann” von Carsten Otte (http://www.carsten-otte.com/buch/der-gastrosexuelle-mann) zur Lektüre.

Gärtnerkurse
Was Könige und Kaiser seit Jahrhunderten fesselt, wird zur Königsdisziplin in Ihrem Hotel: Mit Kurzkursen unter Anleitung erfahrener Gärtner und Parkgestalter holen sich Ihre Gäste neue Anregungen und immensen Erfahrungsreichtum in Gärtnerkursen, wie Richtig Bäume und Sträucher beschneiden, Seltene Pflanzen richtig kreuzen, Gartenplanung mit Profis und Bienen züchten auf dem Stadtbalkon. Das Kurs-Portfolio gibt Kreationen für’s trendige “Guerilla Gardening”, nützliche “Urban Gardening” und private Garten-Liebhaber preis.

Onlinefreies Wochenende
Weiterhin voll im Trend: Offline bleiben. Ständige Postings, Messaging-Tönchen und E-Mails nerven kolossal und beeinträchtigen die Lebensqualität. Unter Anleitung von Lifestyle-Managern bleiben Smartphone und Tablet während der Wohlfühl-Kurzreise abgeschaltet – besser noch: verschlossen im zentralen Hotelsafe – und Yoga-Stunden zum Sonnenaufgang und Kamin-Abende mit Gedicht-Rezitationen (Novalis, Brentano, Eichendorff, Mörike und viele andere) lassen Geist und Seele gesunden und machen den Kopf frei für neue Geistesblitze.

acesso total

Tenha acesso total a notícias do setor hoteleiro.

Registre-se agora. É gratuito.
Ou importe seus detalhes de