Hospitality Leaders Hospitality Leaders Menu 0
Google Translate
Deutsch, Hoteliers

EHL legt Grundstein für ultramodernen, 60.000 Quadratemter grossen Campus

Profile Photo By: Carsten Hennig
October 4, 2017

EHL legt Grundstein für ultramodernen, 60.000 Quadratemter grossen Campus

Lausanne/Schweiz, 04. Oktober 2017 –
In Anwesenheit zahlreicher Würdenträger aus Politik und Wirtschaft hat die Ecole hôtelière de Lausanne (EHL) Ende September den Grundstein für ihren künftigen Campus gelegt. Der 60.600 Quadratmeter grosse Bau soll bis Ende Juni 2021 fertiggestellt sein.

EHL legt Grundstein für ultramodernen, 60'600 Quadratemter grossen Campus (Foto: EHL)
EHL legt Grundstein für ultramodernen, 60’600 Quadratemter grossen Campus (Foto: EHL)

Mit der Grundsteinlegung für den neuen Campus richtet die EHL kurz vor dem 125-Jahr-Jubiläum ihren Fokus auf die Zukunft. Der Ausbau steht für das Bestreben der EHL, ihren Studierenden und Mitarbeitenden die besten Bedingungen zum Leben, Studieren und Arbeiten zu bieten. Zugleich widerspiegelt dieser Meilenstein die hohe Attraktivität der EHL, deren Absolventinnen und Absolventen auf dem Arbeitsmarkt zu den gefragtesten Anwärtern für Spitzenpositionen zählen.

Der neue Campus soll 2021 fertiggestellt sein. Er ist das Ergebnis einer in dieser Form bislang einzigartigen Zusammenarbeit. Ganz im Sinne der EHL-Vision verkörpert dieses langfristige Projekt die Ideen der jungen Generation. Sie hat ihre Überlegungen in Form von Entwürfen, die von Architekturschulen und Studierenden aus der ganzen Welt eingereicht worden sind, eingebracht. Der neue Campus kostet über 200 Millionen Franken. Er wurde in Übereinstimmung mit dem Standard Minergie-P und mit grösstmöglichem Respekt für die umgebende Natur konzipiert.

“Der erweiterte Campus, der ab 2021 Raum für 3000 Studierende bietet, ist Teil unserer Strategie und markiert einen wichtigen Meilenstein in der Geschichte der EHL, hier in Chalet-à-Gobet”, sagte André Witschi, Vorsitzender des Board of Governors an der EHL, anlässlich der Feierlichkeiten.

Cesla Amarelle, Staatsrätin des Kantons Waadt und Vorsteherin des Departements für Bildung, Jugend und Kultur, nutzte die Gelegenheit, um die Bedeutung dieses Meilensteins für die Weiterentwicklung der Schule hervorzuheben. “Dieser Campus wurde von Studierenden für Studierende entwickelt – eine Besonderheit und ein wichtiges Asset, zu dem ich alle Beteiligten beglückwünsche. Dieses Projekt widerspiegelt die dynamische Kraft des Kantons Waadt und bedeutet zugleich ein wichtiges Wachstum. Der neue Campus steht für Exzellenz und für die hohen Qualitätsstandards, welche die EHL lokal und international setzt. Ich gratuliere allen involvierten Akteuren zu diesem extrem durchdachten Projekt, mit dem sich die Schule, kurz vor ihrem 125-Jahr-Jubiläum, verjüngt.”

Der neue Campus…

  • hat eine Grösse von 60’600 Quadratmetern
  • kostet über 200 Millionen Schweizer Franken
  • schafft Raum für die im Jahr 2021 erwarteten 3000 Studierenden
  • bietet 860 Betten/Wohnmöglichkeiten für Studierende
  • wird durch einen neuen Zugang (mit Kreisel) von der Route de Berne erschlossen
  • soll bis im Juni 2021 fertig gebaut sein
  • beinhaltet als Service für die Studierenden eine Indoor-Sport- und Schwimmanlage, ein unterirdisches Parkhaus, ein Restaurant mit 450 Sitzplätzen, eine Bar, Lehrküchen, ein Weinkundezimmer sowie Verwaltungsräume.

acesso total

Tenha acesso total a notícias do setor hoteleiro.

Registre-se agora. É gratuito.
Ou importe seus detalhes de